AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Abschluss eines Reisevertrages

Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Unsere Reisebedingungen werden mit der Anmeldung anerkannt. Der Anmelder hat auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen einzustehen. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Anmeldebestätigung/Rechnung. Der Reisevertrag wird für uns mit Zugang der Bestätigung verbindlich

2. Bezahlung

Mit Eingang der Reisebestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 10% des Gesamtpreises fällig, mindestens 50 Euro. Bei Reisepreisen unter 200 Euro ist der Gesamtpreis binnen 14 Tagen fällig. Die Restzahlung ist spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Eventuelle Gutscheine sind mit der Anmeldung zu verrechnen und vorzulegen.

3. Leistungen

Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus der Reise/Tourenbeschreibung.

4. Leistungsänderungen

Die Reisebeschreibung stellt den geplanten Verlauf der Reise/Tour dar, ohne Details des genauen Ablaufs zu garantieren. Änderungen einzelner Leistungen, wie z. B. Routenverlauf oder Übernachtungsorte, sowie Änderungen des Ablaufs aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen, die sich nach Vertragsabschluß in Abweichung des vereinbarten Inhalts des Reisevertrages ergeben, sind gestattet soweit diese nicht erheblich sind und den Gesamtcharakter der gebuchten Veranstaltung beeinträchtigen. Hierdurch entstehende Kosten deren Gründe der Veranstalter nicht zu vertreten hat, gehen zu Lasten des Teilnehmers.
Wir behalten uns Änderungen des Transportmittels vor, soweit diese dem Reiseteilnehmer zumutbar sind und aus technischen Gründen oder im Interesse eines reibungslosen Reiseablaufs erfolgen.

5. Rücktritt

Reiserücktritt ist jederzeit schriftlich vor der Reise möglich. Mit dem Erhalt Ihres Rücktritts wird dieser wirksam. 
Bei einem Rücktritt gelten folgende Stornierungsgebühren:

Stornokosten / Nichtanreise  
Storno bis 31 Tage vor Anreise: keine Stornokosten
Storno von 30 bis 21 Tage vor Anreise: 15% der Buchungsgebühr
Storno von 20 bis 14 Tage vor Anreise: 30% der Buchungsgebühr
Storno von 14 bis 4 Tage vor Anreise: 40% der Buchungsgebühr
Storno weniger als 4 Tage Anreise: 60% der Buchungsgebühr



6. Rücktritt durch den Veranstalter

Der Veranstalter ist berechtigt, bis 1 Woche vor Tourbeginn von dem Vertrag zurückzutreten, wenn die festgelegte Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen (oder wie laut Tourbeschreibung) nicht erreicht wird. Eventuelle Umbuchungen werden kostenlos vorgenommen. Der einbezahlte Reisepreis wird dem Kunden umgehend zurückerstattet. Weitere Ansprüche können daraus nicht entstehen.

7. Voraussetzungen zur Teilnahme

Jeder der gesund ist, den speziellen Anforderungen der einzelnen Veranstaltungen genügt und über eine entsprechende Ausrüstung verfügt, kann an den sportlichen Reisen teilnehmen. Sollte ein Teilnehmer die Voraussetzungen erkennbar nicht erfüllen oder sich und andere Teilnehmer gefährden, ist der Tourguide jederzeit berechtigt denjenigen von der Veranstaltung ganz oder teilweise auszuschließen. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises besteht in diesem Fall nicht. Während allen Touren besteht Helmpflicht. Die Aufzeichnung der Reisedaten mit GPS-Geräten ist nur für private Zwecke gestattet. Eine Veröffentlichung, in welcher Art auch immer, ist verboten.

8. Kündigung des Reiseveranstalters bei höherer Gewalt

Wird bei höherer Gewalt, die bei Vertragsabschluß nicht vorhersehbar war, die Reise erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Veranstaltungsteilnehmer als auch der Reiseveranstalter den Reisevertrag kündigen. Dasselbe gilt, wenn Reisen wegen äußerer Umstände wie z.B. extreme Wetterverhältnisse, Verletzung eines Teilnehmers usw., nicht angetreten werden können oder abgebrochen werden müssen. Eventuell entstehende Mehrkosten für Rückbeförderung gehen zu Lasten des Teilnehmers. Soweit wir unsererseits die Verträge mit den Leistungsträgern stornieren können, erstatten wir in diesem Fall den Reisepreis abzüglich Bearbeitungsgebühr zurück.

9. Haftung

Wir haften als Reiseveranstalter für die gewissenhafte Reisevorbereitung und Abwicklung der Reise unter Berücksichtigung der jeweiligen Orts- und Landes -üblichkeiten. Ebenso haften wir für die sorgfältige Auswahl der Leistungsträger und die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen.

10. Haftungsausschluss/-begrenzung

Da Mountainbiking / Rennradfahren zu hohen körperlichen Belastungen führt, sollten Sie durch einen Arzt überprüfen lassen, ob Ihre Gesundheit den Anforderungen einer solchen Sportreise gewachsen ist. Mountainbiking ist eine Gefahrensportart, welche fahrtechnisches Können erfordert. Für Schäden die Sie sich oder anderen zufügen, sind Sie selbst verantwortlich. Wir empfehlen daher eine persönliche Unfall- und Privathaftpflichtversicherung für Schäden gegenüber Dritten abzuschließen. An allen Mountainbiketouren und ähnlichen, mit besonderen Risiken verbundenen Betätigungen sowohl sportlicher als auch allgemeiner Art, beteiligen Sie sich auf eigene Gefahr. Ein gewisses Restrisiko lässt sich auch bei umsichtiger Betreuung durch den eigenverantwortlich handelnden Tourguide nicht gänzlich ausschließen. Dessen muss sich jeder Teilnehmer stets bewusst sein. Für Schäden die durch Missachtung der Straßenverkehrsordnung oder durch Nichtbeachtung der Anweisungen des Tourguides entstehen, übernehmen wir keine Haftung. Ebenso wenig haften wir für Schäden oder Verlust von Fahrrad oder Gepäck während der Reise oder beim Transport. Für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit von uns vermittelten Fremdleistungen haften wir ebenfalls nicht. Für etwaige Unfälle oder Schäden haften wir nur, wenn sie von uns durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt wurden.

11. Haftungsbeschränkung

Die Haftung des Reiseveranstalters ist auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Dies ist auch dann der Fall, wenn der Eintritt des Schadens durch Verschulden eines Leistungsträgers verursacht wurde. Die Haftung ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit die Haftung des Leistungsträgers ebenfalls beschränkt oder ausgeschlossen ist. 

12. Gewährleistung

Wird die Reise nicht vertragsmäßig erbracht, können Sie Abhilfe verlangen. Dazu müssen Sie Ihre Beanstandungen unverzüglich dem Tourguide zur Kenntnis geben. Sie sind jedoch verpflichtet, alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden möglichst gering zu halten oder ganz zu vermeiden. Wir sind berechtigt, auch in der Weise Abhilfe zu schaffen, dass Sie eine gleiche oder höherwertige Ersatzleistung erhalten. Ansprüche wegen Nichterbringung oder nicht vertragsgemäßer Erbringung von Reiseleistungen müssen innerhalb eines Monats nach Reiseende uns gegenüber geltend gemacht werden. Dies gilt auch, wenn der Mangel bereits während der Reise beanstandet wurde.

13. Haftung für gemietete Fahrräder

Für gemietete Fahrräder, auch solche, die im Reisepreis eingeschlossen sind, haftet der Kunde für jegliche Beschädigung oder Verlust in vollem Umfang.

14. Reisebedingungen für Vermittlungsleistungen

Werden einzelne Reisen oder Reiseleistungen wie Hotel, Mietbike, Bahntransport etc. von uns vermittelt, gelten die jeweiligen Bedingungen des fremden Vertragspartners.

15. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. 

16. Erfüllungsort

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hochspeyer.

17. Datenschutz

Mit der Weitergabe des Namens, Adresse und Telefonnummer im Sinne einer Teilnehmerliste erklärt sich der Reiseteilnehmer einverstanden. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.


18. Veranstalter

singletrail.cc - Achim Perabo

Am Heiligenberg 7, 67691 Hochspeyer, Tel.: +49 (0)6305-8211
Fax +49 (0)6305-5628

 

Back to top